Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂĽrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂĽne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂĽrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters 2011: Ergebnis 1. Rennen am Oster-Sonntag 24.04.2011

    Von Sascha Kröschel | 24.April 2011

    Das ADAC GT Masters erlebte am Ostersonntag (24.04.2011) in der Motorsport Arena Oschersleben einen guten Start in die Saison 2011. Bei Kaiserwetter stellten Ex-DTM-Pilot Alexandros Margaritis (26, Griechenland) und Dino Lunardi (32, Frankreich) im BMW-Alpina B6 beim ADAC GT Masters-DebĂĽt des LIQUI MOLY Team Engstler einen blitzsauberen Start-Ziel-Sieg sicher.

    In einem packenden Duell um die weiteren Podiumspositionen setzten sich FIA GT3-Europameister Daniel Keilwitz (21, Villingen) und Diego Alessi (39, Italien) in einer Callaway-Corvette gegen den Abt-Audi R8 von Christer Jöns (23, Ingelheim) und Jens Klingmann (20, Leimen) durch.

    Diszipliniert startete das Rekordfeld in das erste Rennen der Saison. Die 38 Sportwagen passierten das Nadelöhr der ersten Kurven angeführt vom trainingsschnellsten Margaritis problemlos. In der Startphase bot Margaritis seinem Verfolger Christer Jöns im ABT-Audi R8 nur eine kurze Chance zum Angriff. Dann setzte sich der deutsch-griechische Doppelbürger ab und übergab das giftgrüne Coupé mit sicherem Vorsprung an Teamkollege Dino Lunardi. Der Franzose stellte mit fehlerloser Fahrt in der zweiten Rennhälfte den Sieg sicher

    Spannend bis zur letzten Runde war das Duell um Platz zwei. Erst wenige Meter vor der Zielflagge kämpfte sich Corvette-Pilot Daniel Keilwitz an Jens Klingmann im Audi vorbei. Christopher Mies (21, Heiligenhaus) und Luca Ludwig (22, Bonn) errangen im zweiten Audi R8 von ABT Sportsline den vierten Platz. Der neue Mercedes-Benz SLS AMG belegte beim Premiereneinsatz im ADAC GT Masters den fünften Platz, die PRIMAJOB Team HEICO-Piloten Lance-David Arnold (24, Duisburg) und Andreas Zuber (27, Österreich) waren das schnellste Duo im Flügeltürer.

    Heinz-Harald Frentzen (43, Monaco) belegte bei seinem Debüt in der ADAC GT Masters Serie zusammen mit Skisprunglegende Sven Hannawald (36, München) in einer Callaway-Corvette Platz 19. Der ehemalige Formel 1-Vize-Weltmeister steuerte die Corvette in der zweiten Rennhälfte und zeigte ein zweikampfstarkes Rennen.

    Bilder von dem Rennen finden Sie unter: www.bilder.auto-24.net

    Das Ergebnis 1.Rennen ADAC GT Masters 24.04.2011 finden Sie hier ! (PDF-Datei)

    Topics: ADAC GT Masters |