Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 2024 Audi BMW Bosch Ergebnis F1 Ferrari FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters 2011: 1. Rennen im Rahmen des Truck Grand Prix auf dem N├╝rburgring

    Von Sascha Kr├Âschel | 9.Juli 2011

    Der Lamborghini mit den beiden Stuck-Br├╝dern am Steuer startete von der Pole Position und f├╝hrte nach dem Start das Feld souver├Ąn an. Dahinter fuhren die beiden Mercedes-Benz SLS AMG GT3 mit der Start-Nr. 32 und 34. An der vierten Stelle fuhr in der Anfangsphase der Porsche mit Sebastian Asch am Steuer. Vater Roland Asch war in der Startaufstellung sichtlich stolz auf den Startplatz seines Sohnes in der zweiten Startreihe. Er erz├Ąhlte es jedem der vorbei kam.

    Nach 7 Runden gab es einen Crash in der Eingangskurve zu Start und Ziel. Ein M├╝hlner Porsche und der Porta R8 LMS mit Landmann am Steuer kollidierten. Aufgrund des Unfalls r├╝ckte das Safety Car aus. Die Dodge Viper von Vulkan Mintgen Racing musste schon fr├╝hzeitig mit einem Defekt an die Box. Im weiteren Verlauf fiel Alexandros Mageritis im BMW Alpina B6 mit gebrochener Radaufh├Ąngung aus. Nach dem die Boxengasse zum Pflichtboxenstop ge├Âffnet wurde, kamen fast alles Teams direkt an die Box. Der f├╝hrende Stuck Lamborghini blieb allerdings drau├čen. Der Farnbacher Ferrari erhlielte nach dem Boxenstop eine Stop-Go Strafe, weil das Auto zu schnell abgefertigt wurde. Die Stuck Br├╝der behielten nach den Boxenstops aber weiter die F├╝hrung.

    Bilder von dem Rennen und vom Truck Grand Prix finden Sie unter: www.bilder.auto-24.net

    Im letzen Renndrittel versuchte Kallwitz in der Corvette am Abt Audi R8 von Christopher Mies vorbei zu kommen. Bei dem aussichtslosen Man├Âver landeten beiden im Kiesbett und schieden aus. Am Ende fuhren Ferdinand und Johannes Stuck zu einem blitzsauberen Start-Ziel-Sieg ein. Auf den zweiten Platz kam der Heico Mercedes-Benz SLS mit Dominik Baumann und Harald Proczyk am Steuer vor dem zweiten Heico Mercedes von Andreas Wirth und Christiaan Frankenhout.

    Gesamtergebnis des 1. Rennen der ADAC GT Masters im Rahmen des Truck Grand Prix:

    Pos. Nr. Name Fahrzeug Rd. Diff.
    1 2 Stuck Lamborghini Gallardo  38
    2 32 Baumann Mercedes SLS AMG 38 1.466
    3 33 Wirth Mercedes SLS AMG 38 14.137
    4 10 Asch Porsche 911 GT3 R 38 14.934
    5 24 Hayek Lamborghini Gallardo  38 15.364
    6 36 Mayer Mercedes SLS AMG 38 28.274
    7 18 Seiler Corvette Z06.R GT3 38 28.824
    8 20 Renauer Mercedes SLS AMG 38 29.639
    9 4 J├Âns Audi R8 LMS 38 33.275
    10 39 van der Hoek Audi R8 LMS 38 33.824
    11 40 Spengler BMW ALPINA B6 GT3  38 34.272
    12 27 Hannawald Corvette Z06.R GT3 38 34.363
    13 15 Dolenc Porsche 911 GT3 R 38 35.658
    14 7 Simonsen Audi R8 LMS 38 36.154
    15 11 Vollmair Lamborghini Gallardo 38 37.494
    16 21 Mayer Mercedes SLS AMG 38 37.899
    17 14 von Mentlen Audi R8 LMS 38 44.949
    18 31 Tilke Mercedes SLS AMG 38 46.369
    19 52 Stugemo BMW Z4 GT3 38 48.402
    20 51 Lukas Porsche 911 GT3 R 38 51.655
    21 26 van de Laar Mercedes SLS AMG 38 52.558
    22 30 Heyrowsky Porsche 911 GT3 R 38 55.369
    23 1 Thurn und Taxis Lamborghini Gallardo  38 57.846
    24 34 Arnold Mercedes SLS AMG 38 59.790
    25 35 Kentenich Ferrari 453 GT3 38 1:04.848
    26 16 Richter Porsche 911 GT3 R 37 1L
    27 19 Lips Corvette Z06.R GT3 37 1L
    28 50 Kremer Ferrari F430 37 1L
    29 37 Hammel Dodge Viper 37 1L
    30 3 Ludwig Audi R8 LMS 27 11L
    31 28 Alessi Corvette Z06.R GT3 27 11L
    32 9 Hageleit Porsche 911 GT3 R 19 19L
    33 17 Golz  Lamborghini Gallardo 19 19L
    34 41 Margaritis BMW B6 Alpina GT3 13 25L
    35 5 Schmickler Porsche 911 GT3 R 6 32L
    36 8 Landmann Audi R8 LMS 6 32L
    37 6 Al Azhari Porsche 911 GT3 R 1 37L
    38 13 Strasser Porsche 911 GT3 R 1 37L
    39 22 Sigacev Mercedes SLS AMG 1 37L

    Topics: ADAC GT Masters |