Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    FIA GT1 WM 2011: Winkelhock/Basseng wollen F├╝hrung im letzten Europarennen behaupten

    Von Sascha Kr├Âschel | 15.Juli 2011

    Mit viel Selbstbewusstsein nach dem doppelten Doppelsieg vor knapp zwei Wochen im spanischen Navarra im Gep├Ąck geht das M├╝nnich-Team in die siebte Veranstaltung der Saison 2011. Auf dem Paul-Ricard-Kurs im s├╝dfranz├Âsischen Le Castellet stehen am kommenden Wochenende (15.07.2011 ÔÇô 17.07.2011) die Rennen 13 und 14 der FIA GT1 Weltmeisterschaft auf dem Programm. Es ist das Europa-Finale, denn anschlie├čend werden im September, Oktober und November die Rennen in China, Brasilien und Argentinien ausgetragen.

    Klar ist, dass sich der Rennstall aus Sachsen f├╝r dieses Jahr mit einer guten Vorstellung aus Europa verabschieden will. Die beiden Lamborghini Murcielago LP670 RS-V wurden direkt nach den L├Ąufen und einem Testtag in Navarra vorbereitet und sind wohlbehalten vor Ort in Frankreich eingetroffen.

    Die beste Ausgangslage hat Marc Basseng, der gemeinsam mit Markus Winkelhock das Auto mit der Startnummer 38 pilotiert und die WM-Fahrerwertung mit 15 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten anf├╝hrt. Das Duo hat in dieser Saison bereits drei Siege, einen zweiten und einen dritten Rang eingefahren.

    Auch Nicky Pastorelli und Dominik Schwager im Schwester-Auto #37 haben als Vierte in der Fahrerwertung mit 28 Z├Ąhler R├╝ckstand auf Basseng/Winkelhock noch Titelchancen. Sie hatten in Spanien ihren ersten Sieg geholt und waren zudem wie schon zuvor auf dem Sachsenring Zweite. In der WM-Teamwertung hat M├╝nnich als Tabellenf├╝hrer 20 Z├Ąhler Vorsprung auf die ersten Verfolger.

    Topics: FIA GT |