Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    FIA GT1 WM: Hexis McLaren siegt in Moskau

    Von Sascha Kr├Âschel | 2.September 2012

    GT1 WM Navarra 2012 Hexis McLaren

    Stef Dusseldorp und Frederic Makowiecki (Hexis-McLaren) sicherten sich den Sieg im Championship-Rennen der FIA GT1-Weltmeisterschaft in Moskau. Nachdem das McLaren-Duo beim letzten Rennen ohne Punkte geblieben war, meldeten sie sich damit im Titelrennen zur├╝ck und liegen nun vor den letzten beiden Rennwochenenden 17 Punkte hinter den deutschen Tabellenf├╝hrern Michael Bartels und Yelmer Buurmann mit dem Vita4One-BMW.

    Wegen den schlechten Wetterbedingungen wurde das Championship-Race hinter dem Safety-Car gestartet. Nach der Freigabe des Rennens erlaubte sich Polesitter Stephane Ortelli (WRT-Audi) einen Fahrfehler und wurde in der ersten Kurve weit nach au├čen getragen. Markus Winkelhock (M├╝nnich-Mercedes) schl├╝pfte innen durch und ├╝bernahm die F├╝hrung. Schnellster Fahrer war in der ersten Rennh├Ąlfte jedoch Alvaro Parente (Hexis-McLaren). Der Polesitter des Qualifying-Race k├Ąmpfte sich durchs Feld und ├╝bernahm die F├╝hrung.

    Nachdem auch Makowiecki Winkelhock ├╝berholt hatte, lagen zwei McLaren an der Spitze. Nach dem Fahrerwechsel konnte Gregoire Demoustier die Zeiten seines Teamkollegen Parente nicht wiederholen und musste daher Dusseldorp passieren lassen. Der Niederl├Ąnder fuhr anschlie├čend auf und davon und siegte mit ├╝ber 25 Sekunden Vorsprung.

    Das Ergebnis des FIA GT1 Rennen in Moskau:

    1Frederic Makowiecki / Stef DusseldorpHexis Racing
    2Alvaro Parente / Gregoire DemoustierHexis Racing
    3Frank Stippler / Oliver JarvisTeam WRT
    4Stephane Ortelli / Laurens VanthoorTeam WRT
    5Marcus Winkelhock / Marc BassengM├╝nnich Motorsport
    6Enzo Ide / Francesco CastellacciAF Corse
    7Yelmer Buurman / Michael BartelsVita4One
    8Thomas J├Ąger / Nicky PastorelliM├╝nnich Motorsport
    9Armaan Ebrahim / Benjamin LaricheSunred
    10Nikolaus Mayr-Melnhof / Mathias LaudaVita4One
    11Toni Vilander / Filip SalaquardaAF Corse

      

    Topics: FIA GT |