Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂĽrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂĽne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂĽrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    Porsche Carrera Cup Deutschland: Doppelte Champagnerdusche fĂĽr Nicki Thiim am Lausitzring

    Von Sascha Kröschel | 16.Juni 2013

    4.Lauf Lausitzring Porsche Carrera Cup 911 GT3Optimal verlief das Rennwochenende (14.06-16.06.2013) des Porsche Carrera Cup Deutschland für Nicki Thiim (Attempto Racing). Auf dem Lausitzring siegte der Däne, der beide Pole-Positions für sich erkämpft hatte, sowohl im sechsten als auch im siebten Lauf des Porsche Carrera Cups Deutschland. Der Sohn von Motorsport-Legende Kurt Thiim fügte seinem siegreichen Abschneiden in den vergangenen zwei Jahren einen souveränen Doppelsieg hinzu. Er ließ am Sonntag den Briten Sean Edwards und den Schweizer Jeffrey Schmidt (beide Team Project 1) hinter sich. „Die Champagnerdusche konnte ich richtig genießen. Ich bin unglaublich glücklich. Komischerweise ist der Lausitzring nicht meine Lieblingsstrecke. Trotzdem läuft es hier immer perfekt“, sagte der 24-jährige Thiim.

    Rennergebnis 6. Lauf (Samstag 15.06.2013):
    1. Nicki Thiim (DK/Attempto Racing)
    2. KĂ©vin Estre (F/Attempto Racing)
    3. Christian Engelhart (D/Konrad Motorsport)
    4. Robert Lukas (PL/Förch Racing)
    5. Sean Edwards (GB/Team Project 1)
    6. Alex Riberas (E/Attempto Racing)
    7. Felipe Fernández Laser (D/Konrad Motorsport)
    8. Connor de Phillippi (USA/Förch Racing)
    9. Philipp Eng (A/Logiplus MRS-Tacing)
    10. Fabien Thuner (CH/Attempto Racing)

    Rennergebnis 7. Lauf (Sonntag 16.06.2013):
    1. Nicki Thiim (DK/Attempto Racing)
    2. Sean Edwards (GB/Team Project 1)
    3. Jeffrey Schmidt (CH/Team Project 1)
    4. Norbert Siedler (A/Aust Motorsport)
    5. Alex Riberas (E/Attempto Racing)
    6. Robert Lukas (PL/Förch Racing)
    7. Bas Schothorst (NL/Team Bleekemolen)
    8. Connor de Phillippi (USA/Förch Racing)
    9. Kyle Marcelli (CA/Logiplus MRS-Racing)
    10. Christian Engelhart (D/Konrad Motorsport)

    Topics: Motorsport |