Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer Zandvoort

  • « | Home | »

    Porsche Supercup: Porsche-Junior Michael Christensen holt ersten Sieg am N├╝rburgring

    Von Sascha Kr├Âschel | 7.Juli 2013

    Porsche Mobil1 Supercup 2011Es war das Wochenende des Michael Christensen: Auf dem N├╝rburgring fuhr der Porsche-Junior aus D├Ąnemark die schnellste Zeit im freien Training, sicherte sich im Qualifying die Pole-Position und feierte im Rennen seinen ersten Sieg im Porsche Supercup. Mit seinem vom Team DAMS eingesetzten Porsche 911 GT3 Cup gewann der Supercup-Neuling mit 1,661 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Nicki Thiim (Attempto Racing), dem Silverstone-Sieger von vor einer Woche. Als Dritter kam der Franzose K├ęvin Estre (Attempto Racing) ins Ziel.

    Der souver├Ąne Start-Ziel-Sieg, mit dem Michael Christensen seine F├╝hrung in der Rookiewertung des attraktiven Markenpokals weiter ausbaute, war der verdiente Lohn f├╝r eine fehlerfreie Leistung. Von der Pole-Position hatte der Porsche Junior, der in Silverstone als Dritter erstmals den Sprung auf ein Supercup-Podium geschafft hatte, einen sehr guten Start. Schon nach zwei Runden auf dem Eifelkurs konnte er sich von seinen Verfolgern absetzen. Obwohl sein Vorsprung zwischendurch von 1,7 auf nur noch 0,6 Sekunden zusammenschmolz, zeigte er auch unter Druck keine Nerven und fuhr seinen ersten Supercup-Sieg sicher nach Hause.

    Zun├Ąchst war es ein Verfolger-Quartett, das sich bei sommerlich warmen Temperaturen auf die Spuren des Spitzenreiters heftete: Nicki Thiim, K├ęvin Estre, Sean Edwards sowie Kuba Giermaziak, der sich allerdings schon bald als Podiumskandidat verabschiedete: Beim Versuch, seinen Vordermann zu ├╝berholen, drehte sich der Pole vom VERVA Racing Team nach einer leichten Ber├╝hrung und kreiselte nur eine Runde sp├Ąter, diesmal ohne Fremdeinwirkung, vollends ins Aus. Von der dritten Position aus hat sich Nicki Thiim lange mit angesehen, wie Michael Christensen an der Spitze einen komfortablen Vorsprung herausfuhr. Als er f├╝nf Runden vor Schluss an seinem Teamkollegen K├ęvin Estre vorbeiging, war es schon zu sp├Ąt, um den Spitzenreiter noch in gr├Â├čere Bedr├Ąngnis zu bringen. K├ęvin Estre musste in der Schlussrunde noch die heftigen Angriffe von Sean Edwards abwehren. Doch der Brite, Sieger der ersten zwei Saisonrennen in Barcelona und Monaco, riskierte nicht alles, sondern zog es vor, die sicheren Punkte f├╝r den vierten Platz mitzunehmen und so seine F├╝hrung in der Meisterschaft zu verteidigen.

    Der Pockinger Michael Ammerm├╝ller (Lechner Racing Team), der es in allen drei bisherigen Saisonrennen aufs Podium geschafft hatte, musste sich diesmal mit dem f├╝nften Platz begn├╝gen. Sechster wurde der stark fahrende Supercup-Neuling Ben Barker (Team Bleekemolen) aus Gro├čbritannien. Der ├Âsterreichische Porsche-Junior Klaus Bachler (F├ľRCH Racing) machte im Rennen drei Pl├Ątze gut und landete auf dem neunten Platz. Noch erfolgreicher war die Aufholjagd von Jean-Karl Vernay (MRS GT-Racing): Der Franzose, der als Gewinner des International Cup Scholarship von Porsche in dieser Saison im Porsche Supercup gef├Ârdert wird und vor zwei Wochen mit Porsche einen Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans feierte, war nur vom 20. Startplatz losgefahren ÔÇô und kam als Elfter ins Ziel.

    Rennergebnis
    1. Michael Christensen (DK), DAMS, 26:46,435 Minuten
    2. Nicki Thiim (DK), Attempto Racing, + 1,661 Sekunden
    3. K├ęvin Estre (F), Attempto Racing, + 3,904
    4. Sean Edwards (GB), Team Allyouneed by Project 1, + 4,202
    5. Michael Ammerm├╝ller (D), Lechner Racing Team, + 5,405
    6. Ben Barker (GB), Team Bleekemolen, + 7,714

    Topics: Motorsport |