Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h Nürburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 Grüne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing Nürburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    Christopher Brück trifft beim Seifenkistenrennen auf Formel-1 Weltmeister Sebastian Vettel

    Von Sascha Kröschel | 11.Juli 2013

    Obwohl für Timbuli Racing Pilot Christopher Brück erst Ende Juli der nächste Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ansteht, kann der Rennprofi aus Köln auch in der Pause nicht auf den Motorsport verzichten. So geht es für ihn am kommenden Wochenende auf einem eher ungewohnten Fahrzeug zur Sache: einer Seifenkiste. Hier trifft er unter anderem auf den dreifachen Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel.

    „Sebastian und ich sind früher gemeinsam für ein Kartteam gefahren, bevor sich unsere Wege getrennt haben. Es ist schön, dass wir uns beim Red Bull Seifenkistenrennen wiedersehen. Ich hoffe, dass wir die Gelegenheit haben werden, uns noch einmal über die alten Zeiten unterhalten zu können“, schildert Brück, der sich bereits jetzt auf die Veranstaltung der etwas anderen Art freut. Rund 70 Teams werden am Sonntag, 14. Juli 2013 mit ihren selbstkonstruierten Flitzern die 500 Meter lange Rennstrecke im Landschaftspark Hoheward (Ruhrgebiet) in Angriff nehmen. Dabei kommt es neben der Schnelligkeit auch auf die kreative Umsetzung der Seifenkiste und die richtige Team-Performance an. Eine Experten Jury, darunter Skisprung Legende Sven Hannawald und die Musik-Band „The Boss Hoss“, wird die Bewertung vornehmen.

    „Ich denke wir können uns auf einen fantastischen und spannenden Tag freuen. Die Strecke wird durch ihr 10-15 prozentiges Gefälle auch von Rennprofis wie Sebastian und mir Mut und echtes Fahrgeschick erfordern“, so Brück weiter. Der 28-Jährige tritt gemeinsam mit drei Teamkollegen für das Team 4YOU an. Man darf gespannt sein, wie sich der Kölner Motorsportprofi beim Kräftemessen in der Seifenkiste schlagen wird, wenn die üblichen 500 PS, mit denen Brück normalerweise die Nürburgring Nordschleife umrundet, gegen 0 PS eingetauscht werden.

    Das Red Bull Seifenkistenrennen wird am 14. Juli 2013 von 15:00 bis 17:30 Uhr live auf ServusTV und bereits ab 13 Uhr als Live-Webcast auf redbullseifenkistenrennen.de gezeigt. ServusTV kann in Deutschland via DVB-T, Kabel, Satellit und IPTV in Standardauflösung oder HD frei empfangen werden. (Text: Daniel Cornesse)

    Topics: Motorsport |