Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 2024 Audi BMW Bosch Ergebnis F1 Ferrari FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer Zandvoort

  • « | Home | »

    24h-Rennen Le Mans 2015: Nissan kehrt zur├╝ck

    Von Catharina Roosen | 9.Juni 2015

    Nissan GT R LMNach 16 Jahren kehrt Nissan in die K├Ânigsklasse der 24 Stunden von Le Mans nach zur├╝ck. Wenn am kommenden Samstag (13.06.2015) um 15 Uhr die Ampel auf Gr├╝n wechselt, werden drei Nissan GT-R LM NISMO das h├Ąrteste Langstreckenrennen der Welt in der LM P1+H-Kategorie unter die R├Ąder nehmen.

    Am Steuer des radikal konzipierten Hybrid-Modells (vorn installierter Motor mit Frontantrieb und kinetischem Energier├╝ckgewinnungssystem) greifen erfahrene Piloten aus der Motorsportwelt sowie aus der hausinternen Nachwuchsschmiede – der GT Academy – ins Lenkrad.

    Im Auto mit Startnummer 23 wechseln sich der Formel-1-erfahrene Max Chilton, der GT Academy-Sieger und aktuelle GP3-Starter Jann Mardenborough sowie der erfahrene Sportwagenpilot Olivier Pla ab. Der Franzose fuhr beim Le Mans-Testtag am 31. Mai mit 336 km/h die h├Âchste Geschwindigkeit auf der Mulsanne-Geraden und stellte damit das unter anderem auf maximale Topspeed ausgelegte Design des Nissan GT-R LM NISMO unter Beweis.

    Im Fahrzeug Nummer 22 spannt der langj├Ąhrige NISMO-Markenbotschafter und Pilot Michael Krumm mit dem letztj├Ąhrigen Le Mans-Sieger in der LM P2-Klasse, Harry Tincknell, sowie dem Nissan GT-Experten Alex Buncombe zusammen.

    Das Auto mit Startnummer 21 wird Nissan 2015 nur in Le Mans einsetzen. Am Steuer sitzen Tsugio Matsuda (amtierender Meister der japanische Super GT500-Serie), Lucas Ordonez (erster Gewinner der GT Academy und aktueller Fahrer in der Super GT) und der erste Sieger der russischen GTA-Wertung, Mark Shulzhitskiy.

    F├╝r die Nummer 21 hat sich Nissan im ├ťbrigen etwas ganz Besonderes ausgedacht. Gl├Ąnzt das Auto doch im Kontrast zu den beiden komplett roten Modellen in einer blauen und mit wei├čen und roten Akzenten verzierten Lackierung. Damit will Nissan an jenen R90CK erinnern, mit dem Mark Blundell vor genau 25 Jahren zu den Hochzeiten der Gruppe-C-├ära mit einer Runde in 3:27,020 Minuten auf die Poleposition fuhr. Bei diesem Parforceritt erreichte der 1.110 PS starke Nissan eine Spitzengeschwindigkeit von 366 km/h.

    Topics: 24h-Rennen |