Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂŒrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂŒne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂŒrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    Tim Tramnitz mit Bestzeit beim offiziellen Test der Formula Regional in Barcelona

    Von Sascha Kröschel | 19.MÀrz 2023

    Tim Tramnitz

    Mit den ersten beiden von insgesamt sechs Testtagen ist die Formula Regional European Championship by Alpine, kurz FRECA, am vergangenen Freitag und Samstag auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona offiziell in die neue Saison gestartet. FĂŒr das deutsche Formel-Nachwuchstalent Tim Tramnitz aus Hamburg ein Auftakt nach Maß, denn der 18-jĂ€hrige Förderpilot der ADAC Stiftung Sport, ĂŒberzeugte mit einer vielversprechenden Performance und war Gesamt-Schnellster der insgesamt 33 Piloten ĂŒber beide Testtage.

    Nicht umsonst wird Tramnitz, der als einziger deutscher Fahrer in
    seine zweite FRECA-Saison startet, als einer der Top-Favoriten auf den
    Meisterschaftstitel gehandelt und konnte mit seiner Leistung ein erstes,
    wichtiges Ausrufezeichen setzen. Auch scheint sich der Wechsel zum
    französischen Top-Team R-ace GP, welches in den vergangenen Jahren
    bereits mehrere Fahrer- und Teamwertungen in dieser Serie gewinnen
    konnte, bezahlt zu machen: „Ich fĂŒhle mich absolut wohl im neuen Team
    und die Zusammenarbeit ist sehr professionell. Wir sind happy, dass wir
    gleich beim Auftakt so ĂŒberzeugen konnten. Nun heißt es dranbleiben und
    weiterarbeiten, damit wir das Niveau noch weiter verbessern können“,
    erklÀrt er.

    Die Formula Regional European Championship umfasst auch in diesem Jahr wieder insgesamt zwanzig Rennen an zehn verschiedenen Renn-wochenenden. Gefahren wird dabei auf renommierten Formel 1-Kursen wie beispielsweise Spa-Francorchamps, Monza, dem Hungaroring und dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg. Ein besonderes Highlight fĂŒr Tramnitz ist in diesem Jahr aber das letzte Rennen der Saison: „Wir starten dann in Hockenheim und darauf freue ich mich schon jetzt. FĂŒr einen Fahrer ist es immer etwas Besonderes im eigenen Land zu fahren. Außerdem mag ich die Strecke sehr und konnte dort wĂ€hrend meiner Formel 4-Zeit schon einige Siege einfahren.“ Die FRECA startet im Oktober im Rahmenprogramm der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM).

    Der nĂ€chste Test steht fĂŒr Tramnitz nun bereits in der kommenden
    Woche auf dem Programm. Dann geht es zunÀchst auf dem Circuit Paul
    Ricard in SĂŒdfrankreich auf Zeitenjagd, bevor eine Woche spĂ€ter noch
    Monza auf dem Terminkalender steht. Das Auftaktrennen der FRECA findet
    am Wochenende 22./23. April 2023 in Imola (Italien) statt.

    Topics: Motorsport |