Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂĽrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂĽne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂĽrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer Zandvoort

  • « | Home | »

    24h Nring 2024: Start im GT3 vereinfacht

    Von Sascha Kröschel | 22.Januar 2024

    • DMSB verabschiedet neue Regularien für die Nordschleifen-Permit
    • Notwendiger Lehrgang kann bei den 24h Qualifiers absolviert werden
    • Verbesserung insbesondere für internationale Fahrer

    Wer im GT3 ein Rennen auf der legendären Nordschleife absolvieren möchte, der benötigt dafĂĽr viel Erfahrung, die mit der „DMSB Permit Nordschleife“ (DPN) nachgewiesen wird. Das Verfahren zum Erwerb dieser besonderen Berechtigung hat der deutsche Motorsport – Dachverband DMSB nach Beratungen mit Nordschleifen – Experten
    nun vereinfacht und gestrafft. Auch Vertreter der 24h NĂĽrburgring saĂźen dabei am Tisch und konnten die optimierten Regeln mitgestalten, die insbesondere dem Wunsch internationaler Piloten mit Int eresse am Start entgegenkommen. Mussten bislang in der Regel mehrere Rennwochenenden absolviert werden, um sie zu erhalten, genĂĽgt kĂĽnftig die Erfahrung aus zwei Rennen. Damit können Fahrer, die bei den 24h in der Topklasse antreten wollen, alle notwendigen Voraussetzungen bei den 24h Qualifiers erwerben. Einen entsprechenden Lehrgang haben die Organisatoren nun fĂĽr den Freitag vor dem Qualifiers – Wochenende angesetzt.

    Der Start in der „groĂźen“ Fahrzeugklasse der 24h NĂĽrburgring ist ab sofort einfacher möglich . Durch das gestraffte DPN – Verfahren mĂĽssen Piloten nicht mehr mit komplizierter BĂĽrokratie kämpfen und können die notwendigen Erfahrungen bei den 24h Qualifiers sammeln. Auch weiterhin gewährleistet das Verfahren ein hohes MaĂź an

    Sicherheit – denn genau diesem Zweck dienen die DPN – Regularien.

    Gestraffter Ablauf, dennoch strenge Regeln
    Der „Nordschleifen – FĂĽhrerschein“ ist in zwei Stufen eingeteilt. Mit der DPN B dĂĽrfen Rennen mit Fahrzeugen mit einem Leistungsgewicht ĂĽber 4,2 kg/PS gefahren werden – sie ist damit fĂĽr die Fahrzeugklassen unterhalb der GT3 – Kategorie relevant . Sie kann durch die Teilnahme an einem DPN – Lehrgang mit anschlieĂźendem E – Learning erworben werden, der bei den 24h Qualifiers am Freitag angeboten wird. Danach wurde es bislang kompliziert, denn je nach Stufe der Fahrerlizenz galten unterschiedliche Voraussetzungen fĂĽr den Aufstieg zur „groĂźen“ DPN A (fĂĽr Fahrzeuge mit maximal 4,2 kg/PS ).

    Diese Regeln wurden nun vereinfacht und gestrafft: Ab sofort genĂĽgt der Nachweis von zwei Rennen auf der Nordschleife, die in Wertung und ohne Sportstrafe beendet wurden. Mindestens 14 Rennrunden und ein en Fahranteil von 20 Prozent gemessen an der Gesamtrundenzahl des Fahrzeuges muss der Pilot dabei absolvier en .
    „Die Neufassung der Regeln fĂĽr die DPN machen das gesamte Verfahren fĂĽr Aktive transparenter und einfacher verständlich“, beschreibt 24h – Rennleiter Walter Hornung, der bei den Beratungen mit gewirkt hat . „ Wir versprechen uns nicht nur fĂĽr alle betroffenen Fahrer eine Entlastung. Die verständlicheren Regeln und der einfachere, gestraffte Ablauf soll auch fĂĽr internationale Piloten ein Anreiz zur Teilnahme an Nordschleifen –
    Rennen bilden.“

    Neue DPN – Stufe fĂĽr Markenpokale eröffnet tolle Perspektiven
    Das Salz in der Suppe sind auch weiterhin die Breitensport – Fahrer, die in den vielen Fahrzeugklassen der 24h NĂĽrburgring antreten. Auch fĂĽr sie gibt es erfreuliche Neuigkeiten, denn die neue „DPN Markenpokal“ macht es kĂĽnftig möglich, auch die Läufe von he rstellergebundenen Markenpokalen mit baugleichen Fahrzeugen auf der
    Nordschleife auszutragen. Da mit besteht grundsätzlich wieder die Möglichkeit für Markenpokalserien, im Rahmenprogramm zum Beispiel der 24h Nürburgring anzutreten.

    Diese Chance gab es in de n vergangenen Jahren seit EinfĂĽhrung der DPN nicht mehr und er öffnet fĂĽr kĂĽnftige 24h – Auflagen Perspektiven fĂĽr ein noch attraktiveres Rahmenprogramm und erweitert den Kreis der Piloten mit Nordschleifen – Zugang. Auch der „klassische“ Weg zu den 24h NĂĽrburgring fĂĽr Aktive aus dem Breitensport steht
    weiterhin offen. Er fĂĽhrt zum Beispiel ĂĽber die Glei chmäßigkeits – und LeistungsprĂĽfungen der RCN zum Rennsport auf der Nordschleife mit de r DPN B und gegebenenfalls auch zur DPN A .

    Topics: 24h-Rennen |