Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂĽrburgring 2010 2011 2023 2024 Audi BMW Bosch Ergebnis F1 Ferrari FIA Formel 1 GrĂĽne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂĽrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    DTM 2024: Drei BMW M4 GT3 von Schubert Motorsport erstmals in neuen Designs bei den Tests

    Von Sascha Kröschel | 11.April 2024

    DTM Hockenheim Test 2024 - BMW

    Schubert Motorsport hat die offiziellen DTM-Testfahrten in Hockenheim (GER) am Dienstag und Mittwoch genutzt, um seine drei BMW M4 GT3 intensiv auf den Saisonstart Ende April vorzubereiten. Die BMW M Werksfahrer René Rast (GER), Sheldon van der Linde (RSA) und Marco Wittmann (GER) gingen erstmals in den neuen Fahrzeugdesigns der BMW M Motorsport Partner RoboMarkets, Shell und Schaeffler auf der Strecke. Am Ende der vier Testsessions zogen die Fahrer ein positives Fazit.

    Neben der DTM absolvierte auch das ADAC GT Masters Testsessions in Hockenheim. Dabei war das FK Performance Motorsport Team mit zwei BMW M4 GT3 im Einsatz.

    Am Rande der Testfahrten verkĂĽndete der ADAC zudem die FortfĂĽhrung des BMW M2 Cups. In der Saison 2024 werden die Fahrzeuge nicht mehr zentral eingesetzt und betreut, sondern von mehreren Teams. In dem  Zug erweitert sich das Portfolio der im Cup zugelassenen Modelle: Startberechtigt sind in drei Fahrzeugkategorien der BMW M2 CS Racing in den Versionen mit 450 PS und 365 PS sowie der 340 PS starke BMW M240i Racing. Die Events des BMW M2 Cups sind kompakt und finden an zwei Tagen statt. Training, Qualifying und Rennen werden ausschlieĂźlich am Samstag und Sonntag ausgetragen. Bei insgesamt fĂĽnf DTM-Events tritt die Nachwuchsserie an und wird an jedem Wochenende zwei Rennen ĂĽber 25 Minuten bestreiten. Saisonstart ist vom 24. bis 26. Mai auf dem
    Lausitzring (GER).

    Stimmen zum DTM-Test:

    Björn Lellmann (Leiter Kundensport bei BMW M Motorsport): „Wenn man bei den Testfahrten in Hockenheim durch das Fahrerlager geht, hat man sofort das einzigartige DTM-Feeling, das diese Rennserie nach wie vor zu etwas Besonderem macht. Das Schubert Motorsport Team und unsere BMW M Werksfahrer haben die beiden Tage zur intensiven Vorbereitung genutzt. Die professionelle Einstellung aller Beteiligten ist beeindruckend und stimmt mich zuversichtlich, dass die Mannschaft um Teamchef Torsten Schubert in der Saison 2024 eine wichtige Rolle im Titelrennen spielen wird. Auch FK Performance Motorsport wünsche ich, dass sie für den großen Aufwand, den sie in der anstehenden Saison betreiben, mit Erfolgen im ADAC GT Masters und der ADAC GT4 Germany belohnt werden. Ich drücke allen die Daumen und freue mich auf den Saisonstart in etwas mehr als zwei Wochen, wenn Schubert Motorsport in Oschersleben sein Heimspiel feiern wird.“

    Marco Wittmann (#11 Schaeffler BMW M4 GT3): „Ich bin mit dem ersten Test sehr zufrieden. Wir konnten viel ausprobieren, und alles ist gut gelaufen. Für mich ging es in erster Linie darum, das Team und die
    Ingenieure kennenzulernen. Das ist entscheidend, denn während der  Saison können wir nur erfolgreich sein, wenn wir uns blind vertrauen.“

    Sheldon van der Linde (#31 Shell BMW M4 GT3): „Der Test hätte kaum besser laufen können. Ich bin mit den Abläufen im Team und der Tatsache, dass wir unser Programm ohne Probleme abspulen konnten, sehr zufrieden. Ich mag auch das neue Design meines Fahrzeugs sehr. Es ist ein echter Eyecatcher im Starterfeld und wird in den Rennen sicher leicht zu erkennen sein.“

    RenĂ© Rast (#33 RoboMarkets BMW M4 GT3): „Das war ein guter Test. Wir hatten an den beiden Tagen keine Probleme, konnten schon viele Dinge ausprobieren und waren am Ende auch noch schnell. Das ist alles sehr positiv. Dass wir nun drei Autos in der Garage hatten, war ganz am Anfang eine Umstellung, aber Schubert Motorsport hat die Abläufe schon sehr gut im Griff. So kann es weitergehen. 

    Topics: DTM |