Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h NĂŒrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dakar Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂŒne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Le Mans Live Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂŒrburgring NĂŒrburgring 2011 Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche Qualifying R8 Reifen SLS Spa Test Toyota VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    ADAC 24h Classic: Mercedes Fahrer Juncadella startet im EVO II

    Von Sascha Kröschel | 23.Mai 2016

    Mercedes 190E Evo IISie fahren wieder: Der Mercedes-AMG DTM-Rennfahrer Daniel Juncadella geht am 27. Mai 2016 mit dem von Mercedes-Benz Classic aufgebauten EVO II erneut auf der NĂŒrburgring Nordschleife in der Youngtimer Trophy an den Start. Wie im vergangenen Jahr absolviert er das Drei-Stunden-Rennen der ADAC 24h Classic. Juncadella teilt sich das Cockpit mit dem Fernsehmoderator Matthias Malmedie („Grip – Das Motormagazin“, RTL II). Der Mercedes 190 E Evo II ist einer der berĂŒhmtesten und erfolgreichsten Rennsportwagen der DTM-Geschichte. Mercedes-Benz Classic hat das Fahrzeug authentisch nach dem Vorbild der Gruppe-A-Rennwagen der frĂŒhen 1990er-Jahre aufgebaut und setzt es seit 2013 in der Youngtimer Trophy ein.

    Mehr als 160 Fahrzeuge gehen im Rahmen der ADAC 24h Classic an den Start. Der Mercedes 190 E Evo II von Mercedes-Benz Classic tritt bei den Gruppe-A-Fahrzeugen der Jahre 1989 bis 1991 in direkter Konkurrenz gegen weitere EVO II an. Das gesamte Teilnehmerfeld der Veranstaltung umfasst Fahrzeuge ab Mitte der 1960er-Jahre. Nach dem Qualifying am Donnerstag, 26. Mai startet das Rennen am Freitag, 27. Mai um 16:20 Uhr. Das ADAC 24h Classic Rennen wird auf der legendÀren Nordschleife und auf dem Grand-Prix-Kurs ausgetragen. Es ist in der laufenden Saison der zweite Lauf der Youngtimer Trophy als auch der FHR-Rennserie.

    Die Youngtimer Trophy ist eine außergewöhnliche Zeitreise in die jĂŒngste Vergangenheit des Rundstrecken-Rennsports. Die Rennserie zeichnet sich durch ein hohes Maß an AuthentizitĂ€t aus. Mercedes-Benz Classic hat hier MaßstĂ€be gesetzt durch den Aufbau des zweiten Werksrennwagens der Stuttgarter Marke fĂŒr den historischen Motorsport: Der 190 E 2.5-16 Evolution II Werksrennwagen entspricht wie alle teilnehmenden Fahrzeuge dem Anhang J zum internationalen Sportgesetz der FIA (FĂ©deration Internationale de l’Automobile) und den Homologationsvorgaben der jeweiligen Epoche.

    Der Mercedes 190 E EVO II Werksrennwagen als Hochleistungsfahrzeug auf der Basis der Mercedes-Benz Kompaktklasse W 201 schreibt bei seinen heutigen RenneinsĂ€tzen eine glĂ€nzende sowie facettenreiche Geschichte fort. Denn bereits das Eröffnungsrennen des neuen NĂŒrburgrings im Mai 1984 bestreiten 20 Fahrzeuge des Typs Mercedes-Benz 190 E 2.3-16, der Sieger heißt seinerzeit Ayrton Senna. Mercedes-Benz steigt 1988 zunĂ€chst mit dem auf dieser Basis entwickelten Rennsport-Tourenwagen in die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft ein.

    1989 hat der 190 E 2.5-16 Evolution Premiere, vor 26 Jahren schließlich folgt in der Saison 1990 der EVO II als 274 kW (373 PS) starker Erfolgstyp. Sein RenndebĂŒt in der DTM hat er im Juni 1990 auf dem NĂŒrburgring. 1992 wird Klaus Ludwig auf EVO II Meister der DTM vor seinen Teamkollegen Kurt Thiim und Bernd Schneider. Ludwig gewinnt 1992 auch den DTM-Lauf auf dem legendĂ€ren Kurs in der Eifel.

     

    Topics: Motorsport | Kommentare deaktiviert fĂŒr ADAC 24h Classic: Mercedes Fahrer Juncadella startet im EVO II

    Kommentare geschlossen.