Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dakar Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring N├╝rburgring 2011 Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Test Toyota VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    24h N’ring: Vorschau auf 2018 Teil 2

    Von Hendrik Mannheim | 20.Dezember 2017

    VLN 1 Falken MotorsportNachdem Porsche einen Einsatz mit bis zu neun Porsche 911 GT3 R f├╝r das 24h Rennen auf dem N├╝rburging 2018 bekannt gegeben hat, haben nun auch andere Teams einen m├Âglichen Start in der gr├╝nen H├Âlle angek├╝ndigt.

    So wird BMW Motorsport n├Ąchstes Jahr auf Klasse statt Masse setzen. Der Autohersteller aus M├╝nchen gab bekannt, dass einzig Rowe Racing als reines Werksteam von BMW am Fu├če der N├╝rburgring fungieren wird. Neben Rowe kann sich auch Falken Motorsport auf fahrerischer Seite auf Werksunterst├╝tzung einstellen. Die Fahrerfrage steht noch offen und wird erst zu Beginn des Jahres bekannt gegeben. Ziel sei der lang ersehnte Sieg beim Klassiker, der BMW seit 2010 nicht mehr gelang. Ob die bekannten BMW-Einsatzmannschaften Schubert Motorsport und Schnitzer ebenfalls das 24h Rennen auf dem N├╝rburging in Angriff nehmen werden, konnte man der Pressekonferenz nicht entnehmen.

    Nach der diesj├Ąhrigen Premierensaison f├╝r den Ferrari und das Wochenspiegel Team Monschau, plant Teamchef Georg Weiss einen weiteren Ferrari 488 GT3 in der VLN einzusetzen. Als Fahrer auf dem zweiten Wagen werden Leonard Weiss und Christian Menzel sitzen. Ob man beide Ferraris beim 24h Rennen sehen wird, ist noch nicht sicher, denn der zweite Sportwagen aus Maranello sollte m├Âglichst um den Sieg mitfahren k├Ânnen und von Profis mit schnellen konstanten Runden um die Nordschleife gejagt werden. Da hier bisher keine geeigneten Fahrer gefunden wurden, ist dieses Vorhaben noch nicht fix.

    Maxime Martin hat den BMW-Werkskader nach f├╝nf Jahren verlassen und wechselt zu Aston Martin. Der Belgier wird in der WEC-Saison 2018/2019 im neuen Vantage GTE starten und das Fahrerensemble Thiim, Sorensen, Lauda, Adam und Turner erg├Ąnzen. Zudem wird der neue Aston Martin Werksfahrer beim 24h Rennen N├╝rburgring 2018 und in Spa starten. Damit hat der britische Hersteller ein GT-Ass ins Boot geholt. Martin fuhr vier Jahre lang DTM, holte beim 24h Rennen in Spa den Gesamtsieg und landete beim 24h Rennen in der gr├╝nen H├Âlle auf Platz zwei. Als „Regenking“ wurde er 2013 gek├╝hrt, da er beim 24h Rennen N├╝rburging bei Regen im BMW Z4 GT3 von Marc VDS mehr als 20 Sekunden pro Runde auf die Spitze aufholte.

    Das in der Eifel sehr bekannte Team Car Collection wird auch 2018 mit von der Partie sein und beim 24h Rennen auf dem N├╝rburing starten. Das Team wird 2018 auch wieder in den ADAC GT Masters starten. Auch hier ist die Fahrerfrage f├╝r beide Veranstaltungen noch nicht bekannt.

     

    Topics: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert f├╝r 24h N’ring: Vorschau auf 2018 Teil 2