Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h 24h N├╝rburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 Gr├╝ne H├Âlle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing N├╝rburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    24h N├╝rburgring Qualifiers 2023: Falken Motorsports schneidet gut ab

    Von Sascha Kr├Âschel | 23.April 2023

    Bei den 24h Qualifiers, der Generalprobe f├╝r das gro├če 24h-Rennen am N├╝rburgring, setzte Falken Motorsports die ersten Ausrufezeichen: Sowohl am Samstag als auch am Sonntag sorgte die japanische Reifenmarke f├╝r Aufsehen, denn die beiden Porsche 911 GT3 R mischten an der Spitze mit und erreichten in beiden Rennen die Top-10. Am Sonntag schnappte sich Nico Menzel sogar die Pole-Position, bevor Tim Heinemann und Martin Ragginger im Rennen auf das Podium fuhren. Gleichwohl sammelte das Team wichtige Erkenntnisse und wertvolle Daten f├╝r das 24 Stunden – Rennen.

    Die Falken-Piloten gingen zu Beginn des Wochenendes direkt auf Angriff, schnappten sich im Freien Training die Bestzeit und wussten auch im anschlie├čenden Qualifying f├╝r das erste Rennen am Samstagabend zu ├╝berzeugen. Der Porsche #44 von Martin Ragginger und Tim Heinemann erreichte die vierte Startposition, w├Ąhrend das Schwesterauto #33 von Nico Menzel und Joel Eriksson auf dem siebten Platz landete.

    Kurz vor dem Start des zweist├╝ndigen Rennens am Samstagabend setzte heftiger Regen ein, der Falken Motorsports in Hinblick auf die Ergebnisse nicht entgegenkam, wohl aber wichtige Erfahrungen einbrachte. Denn auf nasser Strecke und mit Falken-Regenreifen fehlten dem Rennstall in diesem Jahr noch einige Runden. Nichtsdestotrotz konnten die Piloten bei einbrechender Dunkelheit ├╝berzeugen, sodass nach zwei Stunden mit den Positionen sechs und neun zwei wichtige Top-10-Ergebnisse zu Buche standen.

    Pole-Position & Podium am Sonntag

    Auch der Sonntag (23.04.2023) lief f├╝r Falken Motorsports nach Plan. Im Top-Qualifying, in dem die Startaufstellung f├╝r das vierst├╝ndige Rennen ausgefahren wurde, schnappte sich Nico Menzel mit einer Rundenzeit von 8:12.569 Minuten die Bestzeit und damit auch die Pole-Position. Teamkollege Tim Heinemann, der auf seinen freien Nordschleifen-Runden ebenfalls ├╝berzeugen konnte, rundete das starke Teamergebnis mit einem zehnten Startplatz ab.

    Zu Beginn des Rennens, das am Sonntag um 13:00 Uhr gestartet wurde, musste Nico Menzel die F├╝hrungsposition zwar hergeben, doch die beiden Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsports hielten den Kontakt zur Spitze. Im Verlauf des Rennens, das von spannenden Duellen und wechselhaften Wetterbedingungen bestimmt wurde, ├╝bernahmen die Falken-Piloten bedingt durch unterschiedliche Boxenstrategien mehrfach die F├╝hrung.

    Schlussendlich steuerten Martin Ragginger und Tim Heinemann ihren #44 Porsche 911 GT3 R auf den dritten Platz, weniger als drei Sekunden hinter dem Rennsieger. Nico Menzel und Joel Eriksson, die im #33 Schwesterauto am Lenkrad drehten, durften sich ├╝ber den siebten Gesamtrang freuen.

    Die 24h Qualifiers waren die letzte Generalprobe vor dem gro├čen Saisonh├Âhepunkt, der in vier Wochen stattfindet. Falken Motorsports nutzt die kommenden Wochen, um sich bestm├Âglich auf das 24h-Rennen (18. bis 21. Mai 2023) vorzubereiten. Wie schon in den Vorjahren wird die japanische Reifenmarke mit zwei Porsche 911 GT3 R an den Start gehen, deren Fahrerbesetzungen zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt ver├Âffentlicht werden.

    Topics: 24h-Rennen |