Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Stunden 24h 24h NĂŒrburgring 2010 2011 2023 2024 Audi BMW Bosch Ergebnis F1 Ferrari FIA Formel 1 GrĂŒne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂŒrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer Zandvoort

  • « | Home | »

    Youngtimer / Oldtimer: Mit dem AvD viermal auf die Strecke

    Von Sascha Kröschel | 5.Juni 2023

    Die AvD-Histo-Tour gehört zu den besonderen Oldtimerveranstaltungen, denn neben dem touristischen Aspekt stehen bei der Fahrt durch die Eifel und die Ardennen GleichmĂ€ĂŸigkeitsprĂŒfungen mit selbst gesetzten Zeichen auf gleich vier Rennstrecken auf dem Programm. Insgesamt werden rund 850 Kilometer zurĂŒckgelegt, davon etwa 300 KM auf der Rennstrecke.

    Die Bandbreite der genannten Old- und Youngtimer reicht in diesem Jahr vom populĂ€ren Ford Escort 1300 S mit 70 PS von 1979 bis zum ĂŒberaus seltenen Shelby Daytona CoupĂ© von 1965, das aus den sieben Litern Hubraum seines V8-Motors 430 PS herausholt. Am hĂ€ufigsten vertreten sein wird bei der Veranstaltung vom 9. bis 11. August die Marke Porsche. Darunter befindet sich auch der „Röhrl x 911“ mit 911 Autogrammen der Rallyelegende. Röhrl wird das Auto selbst fahren. Das aus der Mitte der 70er-Jahre stammende SportcoupĂ© trĂ€gt eine Gruppe-4-Karosserie und wiegt lediglich 975 Kilogramm.

    Im Starterfeld finden sich eine Reihe weiterer wohlklingender Namen der Automobilwelt wie Mercedes, Lancia, BMW, Saab und Alfa. Ebenfalls mit dabei sind US-Cars wie ein Ford Mustang von 1966 und eine Corvette aus dem Jahr 1961.

    Der Check-in mit DokumentenprĂŒfung und der technischen Abnahme startet in diesem Jahr am Mittwochmittag (9. August 2023) im Eifeldorf GrĂŒne Hölle, gleich gegenĂŒber der Fahrerlagereinfahrt des NĂŒrburgrings. Der Rallye-Start ist fĂŒr den spĂ€ten Nachmittag angesetzt. Dann gilt es auf dem Grand-Prix-Kurs die erste GleichmĂ€ĂŸigkeitsprĂŒfung (GLP) zu absolvieren. Wie auch bei allen weiteren GLP besteht die Herausforderung fĂŒr die Teilnehmer darin, die in der ersten Runde gefahrene Zeit in den folgenden Runden möglichst exakt zu wiederholen.

    Am frĂŒhen Donnerstagmorgen (10.08.2023) brechen die Teilnehmer von Bonn aus ĂŒber wenig befahrene Straßen in die Eifel auf. Auf dem Weg zur Mittagsrast nahe Gerolstein warten dabei weitere ZeitprĂŒfungen, bei denen festgelegte Streckenabschnitte mit einer vorgegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit zu durchfahren sind. FĂŒr Über- oder Unterschreitungen werden Strafpunkte notiert. Mit einem Schlenker durch das Großherzogtum Luxemburg geht es nach Belgien, wo am spĂ€ten Nachmittag der Circuit de Spa-Francorchamps erreicht wird. Nach dem Regrouping absolvieren die Teams auf der legendĂ€ren Ardennen-Achterbahn ihre nĂ€chste GleichmĂ€ĂŸigkeitsprĂŒfung.

    Am Freitagmorgen (11.08.2023) steht mit Zolder die nĂ€chste namhafte Rennstrecke auf dem Programm. ZurĂŒck geht es an den NĂŒrburgring, wo den Teilnehmern der AvD-Histo-Tour die Nordschleife exklusiv eine volle Stunde lang fĂŒr die letzte GleichmĂ€ĂŸigkeitswertung zur VerfĂŒgung steht. Sie erhalten außerdem zwei Wochenendtickets fĂŒr den 50. AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 11. bis 13. August 2023 sowie einen Wochenend-Parkschein fĂŒr das Parkhaus „Ring Boulevard“.

    Die Nennung fĂŒr die Histo-Tour 2023 (ab .950 Euro) enthĂ€lt, wie in den Vorjahren, nicht nur die Übernachtungen fĂŒr Fahrer und Beifahrer in den angefahrenen Vier-Sterne-Hotels, sondern an den Rallye-Tagen auch jeweils das Mittag- und Abendessen einschließlich GetrĂ€nken. Die Nennfrist lĂ€uft noch bis zum 9. Juni 2023 (www.avd-histo-tour.de). Wie in den Vorjahren wird die Veranstaltung als offizieller Lauf der Deutschen Classic-Serie gewertet und das Rallye-Ergebnis in die Gesamtwertung zum Deutschen Classic-Pokal einfließen.

    Topics: Motorsport |