Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂĽrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂĽne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂĽrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer Zandvoort

  • « | Home | »

    FIA WEC / GT World Challenge Europe: BMW M Team WRT stellt BMW M4 GT3 Fahrer vor

    Von Sascha Kröschel | 3.Februar 2024

    BMW M Motorsport, Darren Leung (GBR)

    Im Rahmen eines Medienevents in Spa (BEL) hat das BMW M Team WRT die Fahrer der BMW M4 GT3 vorgestellt, die in der Saison 2024 in der LMGT3-Klasse der FIA World Endurance Championship (FIA WEC) und der Fanatec GT World Challenge Europe (GTWC) antreten. BMW M Werksfahrer Maxime Martin (BEL) wird sowohl in der FIA WEC als auch in der GTWC an der Seite von Valentino Rossi (ITA) an den Start gehen. In der LMGT3-Klasse komplettieren die drei Fahrer Sean Gelael (INA), Ahmad Al-Harthy (OMA) und Darren Leung (GBR) das Aufgebot. In der GTWC bestreiten Dries Vanthoor und Charles Weerts (beide BEL) die komplette Saison. Dazu kommen im Endurance Cup Sheldon van der Linde (RSA), Raffaele Marciello (SUI) und Jens Klingmann (GER).

    In der FIA WEC schreibt das Reglement vor, dass auf jedem LMGT3-Fahrzeug Fahrer aus allen FIA-Kategorien eingesetzt werden mĂĽssen. Konkret heiĂźt das: Neben einem mit Platin- oder Goldstatus eingestuften Fahrer mĂĽssen ein Silber- und ein Bronzefahrer die Crew eines Fahrzeugs bilden. Im #31 BMW M4 GT3 des BMW M Teams WRT teilt sich BMW M Werksfahrer Augusto Farfus (BRA) das Cockpit mit Silberfahrer Sean Gelael, BMW M Ambassador fĂĽr Indonesien, und Bronzefahrer Darren Leung. Im #46 BMW M4 GT3 kommen neben dem mit Silberstatus versehenen Valentino Rossi (ITA) Maxime Martin und Ahmad Al-Harthy zum Einsatz.

    In der Fanatec GT World Challenge Europe nehmen Dries Vanthoor und Charles Weerts als eingespieltes Duo einen erneuten Anlauf auf den Titel. Sie treten sowohl im Sprint Cup als auch im Endurance Cup an. Bei den Langstreckenrennen, zu denen auch die 24 Stunden von Spa-Francorchamps (BEL) zählen, werden sie von Sheldon van der Linde unterstĂĽtzt. Valentino Rossi, Maxime Martin und Raffaele Marciello treten im Endurance Cup an, Rossi und Martin darĂĽber hinaus bei ausgewählten Events des Sprint Cups. In der Bronze-Klasse des Endurance Cups teilt sich Klingmann das Cockpit mit Al-Harthy und Sam De Haan (GBR).

    Stimmen zum Aufgebot:

    Andreas Roos (Leiter BMW M Motorsport): „In unserer zweiten gemeinsamen Saison hat das BMW M Team WRT einen vollgepackten und mit Highlights gespickten Rennkalender. Nach dem Hypercar-Aufgebot in der FIA WEC stehen nun auch die Besetzungen der BMW M4 GT3 in den beiden Hauptserien für das Team fest, der FIA WEC und der GT World Challenge Europe. Ich gratuliere Vincent Vosse und seinen Kollegen dazu, hervorragende Amateurfahrer für die LMGT3-Klasse verpflichtet zu haben. Mit diesen Crews sehe ich eine sehr gute Chance, in dieser Kategorie eine Hauptrolle zu spielen. In der GTWC nimmt das BMW M Team WRT mit einem bereits bewährten und durch Raffaele Marciello noch einmal verstärkten Aufgebot einen neuen Anlauf, Titel mit dem BMW M4 GT3 zu gewinnen. Für alle Programme wünsche ich Team und Fahrern viel Erfolg!“

    Vincent Vosse (Teamchef BMW M Team WRT): „Im GT-Rennsport hatten wir im vergangenen Jahr einen positiven Start in unsere Zusammenarbeit mit BMW M Motorsport. Wir haben uns den Herausforderungen gestellt, Rennen gewonnen, sowohl Langstrecken- als auch Sprintrennen und einige unvergessliche Momente erlebt wie die in Misano. Aber wir wollen mehr! Wir wollen uns verbessern, mehr Rennen gewinnen, wieder Champion werden. Ich denke, wir haben das Zeug dazu, einschließlich erstklassiger Fahreraufstellungen, und wir werden die Mission angehen. Jetzt ist die Zeit zu zeigen, dass wir wissen, was zu tun ist, mit der Entschlossenheit und der Leidenschaft, die wir immer schon hatten.“

    Maxime Martin: „Ich freue mich sehr darauf, für eine komplette Saison in einer völlig neuen Klasse in die FIA WEC zurückzukehren. Mit Valentino und Ahmad haben wir eine sehr starke Crew zusammen. Der Wettbewerb wird sicher spannend und hochklassig werden. Ich kann es kaum erwarten, dass es wieder losgeht. In der GTWC will ich alles geben, um gemeinsam mit Valentino und unserem neuen Teamkollegen Raffaele Marciello an die Erfolge aus der vergangenen Saison anzuknüpfen.“

    Valentino Rossi: „Ich bin sehr glücklich mit meinem Programm für 2024 und kann es kaum erwarten, loszulegen. In der Fanatec GT World Challenge werde ich im Endurance Cup zusammen mit Maxime und Lello, zwei fantastischen Fahrern, antreten, und ich denke, wir können sehr stark sein. Außerdem werde ich mit Maxime zwei Rennen im Sprint Cup bestreiten, Misano und Brands Hatch, zwei Strecken, auf denen wir im vergangenen Jahr sehr gut abgeschnitten haben. Die WEC wird für mich neu sein. Hier trete ich mit Maxime und Ahmad an, und ich freue mich darauf, beim Highlight in Le Mans sowie an Orten wie Austin und São Paulo zu fahren. Es ist eine völlig neue Erfahrung für mich, und hoffentlich werden wir konkurrenzfähig sein.“

    Augusto Farfus: „Es ist mir eine Ehre, Teil des WEC-Projekts von BMW M Motorsport und WRT zu sein. Ich habe mir immer eine volle Saison in der WEC gewünscht, und jetzt ist die richtige Zeit, auf der neuen Plattform anzutreten. Wir haben ein starkes Paket, wir freuen uns darauf, gemeinsam an den Start zu gehen, und wir sind bereit für die WEC und Le Mans.“

    Raffaele Marciello: „Die GT World Challenge Europe hat mir in den vergangenen Jahren viele großartige Erfolge geschenkt. Ich habe 2022 und 2023 den Titel gewonnen und hoffe, nun auch mit dem BMW M Team WRT an diese Erfolge anknüpfen zu können. Mit Valentino und Maxime haben wir ein sehr starkes Team zusammen. Generell ist es einfach fantastisch, in der kommenden Saison Teil so vieler Projekte zu sein und so herausragende Teamkollegen zu haben.“

    Sheldon van der Linde: „Nachdem kürzlich mein Le-Mans-Debüt in diesem Jahr bekanntgegeben wurde, freue ich mich, auch wieder Teil des GT-Programms des BMW M Teams WRT zu sein. Hier fahren wir weitere große Rennen, wie zum Beispiel mein Lieblingsrennen in Spa. Dries, Charles und ich haben auf und neben der Strecke ein wirklich tolles Verhältnis. Es ist klasse, dass unser Line-up unverändert bleibt. Das ist die Kontinuität, die wir brauchen, um gemeinsam ein starkes Jahr zu haben!“

    Dries Vanthoor: „Es wird eine sehr arbeitsreiche Saison für mich, aber ich bin voll motiviert. Ich freue mich, mit Charles unsere fünfte gemeinsame Saison in der GT World Challenge zu bestreiten. Wir werden versuchen, für eine fünfte Saison zusammen zurückzukehren, wo wir versuchen werden, uns zurückzumelden und wieder vorn dabei zu sein.“

    Charles Weerts: „Neue Saison, neue Chancen, gleiche Ziele! Wir werden unser Bestes versuchen, wie wir es immer tun, und alle Lehren aus 2023 ziehen. Wir kennen das Auto besser, und mit Dries und Sheldon werden wir versuchen, so zu performen, wie wir sollten. Zudem hat das Team sehr hart gearbeitet. Das Ziel ist es, Rennen und Titel zu gewinnen. Ich bin voll motiviert und kann es kaum erwarten, wieder zu fahren.“

    Sean Gelael: „Es ist mein drittes Jahr mit dem Team WRT, und es ist eine Ehre, Teil dieser großartigen Familie und auch der BMW M Familie zu sein. Ich freue mich sehr auf die Saison. Ich war zweimal Vizemeister in der LMP2-Klasse in der WEC, und ich hoffe, ich kann den nächsten Schritt machen. Es gibt dieses Jahr ein klares Ziel: die Meisterschaft und Le Mans zu gewinnen. Es gibt kein besseres Team und keine besseren Teamkollegen, um dies anzugehen.“

    Ahmad Al-Harthy: „Es freut mich außerordentlich, Teil eines so fantastischen Teams wie WRT zu sein, zu einer so aufregenden Zeit für die WEC. Ich freue mich darauf, eng mit meinen Teamkollegen zusammenzuarbeiten und mit ihnen Top-Ergebnisse einzufahren. Ich habe in der Vergangenheit mit Maxime zusammengearbeitet, und er wird mir definitiv helfen, mich fahrerisch zu verbessern. Und mit einer Legende wie Vale das Cockpit zu teilen – wer hätte gedacht, dass ein Junge aus dem Oman, der MotoGP im Fernsehen schaut, einmal mit einem so ikonischen Sportler fahren würde? Es freut mich, mit der gesamten WRT-Familie zusammenzuarbeiten.“

    Darren Leung: „Es ist eine große Ehre für mich, BMW M Motorsport und WRT in der FIA WEC 2024 vertreten zu können. Ich freue mich darauf, mit zwei sehr starken und erfahrenen Teamkollegen, Augusto und Sean, zu arbeiten. Ich freue mich darauf, sie in meiner ersten Saison in der FIA WEC an meiner Seite zu haben. Ich habe mich intensiv darauf vorbereitet. Gehen wir es an!“

    Jens Klingmann: „Ich freue mich sehr, nun eine ganze Saison mit dem BMW M Team WRT zu fahren, nachdem wir im vergangenen Jahr bereits zwei Rennen gemeinsam bestritten und dabei in Dubai den Sieg geholt haben. Für mich war das ein Ziel, und es ist schön, dass es geklappt hat. Ich denke, wir haben ein starkes Paket, das Team hat jetzt Erfahrung mit dem BMW M4 GT3, und ich freue mich darauf, meine Teamkollegen zu treffen. Das Hauptziel ist, um Rennsiege zu kämpfen und die Klasse zu gewinnen.“

    Topics: Motorsport |