Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Hours 24 Stunden 24h 24h NĂĽrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂĽne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Lausitzring Le Mans Live Mercedes Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂĽrburgring Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche R8 Reifen SLS Spa Toyota TV VLN WM Youngtimer Zandvoort

  • « | Home | »

    Porsche Carrera Cup Deutschland: Siedler und Edwards gewinnen auf dem Red Bull Ring

    Von Sascha Kröschel | 3.Juni 2012

    4.Lauf Lausitzring Porsche Carrera Cup 911 GT3Am Samstag (02.06.2012) beim 6. Lauf zum Porsche Cup Deutschland war es fĂĽr Norbert Siedler ein Heimsieg. Beim Rennen am Sonntag (03.06.2012), dem 7. Lauf war es ein Start Ziel Sieg fĂĽr den Briten Sean Edwards. Beide Rennen wurden im Rahmen des DTM-Rennens auf der Rennstrecke in Ă–sterreich ausgetragen.

    Norbert Siedler (Konrad Motorsport) feierte auf dem Red Bull Ring nicht nur seinen Heimsieg, sondern gleichzeitig auch den ersten großen Erfolg im deutschen Markenpokal überhaupt. Zweiter wurde Nürburgring-Sieger Kévin Estre (Frankreich, Hermes Attempto Racing). Der Carrera-Cup-Rookie übernahm damit auch die Tabellenführung. Als Dritter jubelte in seinem erst sechsten Carrera-Cup-Rennen Porsche-Junior Klaus Bachler (Team Deutsche Post by tolimit) auf dem Podium. Der 20-Jährige ist knapp 20 Kilometer vom Rennkurs entfernt in der Steiermark aufgewachsen.

    Am Sonntag musste Pole-Sitter Sean Edwards nur beim Start kurz um seine Führungsposition bangen. Der vom zweiten Startplatz in den siebten Saisonlauf des Carrera Cup Deutschland gegangene Kévin Estre (Hermes Attempto Rascing) setzte sich bei der Anfahrt auf die erste Kurve neben den Briten vom Team Deutsche Post by tolimit. Doch Edwards ließ dem Franzosen keinen Platz. Der bremste zu spät, musste eine weite Linie fahren – und Edwards behauptete seine Führung. Danach fuhr der Vize-Champion des Vorjahres seinem zweiten Saisonsieg entgegen. Kévin Estre wurde nach 19 Runden auf dem 4,326 Kilometer langen Red Bull Ring Zweiter, René Rast (Frankfurt, Team Deutsche Post by tolimit) Dritter.

    Topics: Motorsport |